Theoretische Prüfung

Gut gelernt ist schon fast bestanden, denn die theoretische Prüfung besteht aus exakt denselben Fragen, die Sie schon vom Lernen kennen.

Zum Erwerb eines Führerscheins gehört eine theoretische Prüfung, die man vor der Fahrprüfung bestehen muss. Sie funktioniert nach dem Multiple Choice Prinzip, d.h. man markiert die richtigen Antworten und trägt ab und zu eine Zahl als richtige Antwort ein. Die Fragen haben eine bestimmte Fehler-Wertigkeit (2 bis 5 Fehlerpunkte), und mit maximal 10 Fehlerpunkten* aus 30 Fragen (Ersterwerb), bzw. mit maximal 6 Fehlerpunkten aus 20 Fragen (Erweiterung) hat man bestanden (Mofa-Prüfbescheinigung: 7 Fehlerpunkte bei 20 Fragen).

* 5-Fehlerpunkte-Regel: wurde die zulässige Gesamtzahl der Fehlerpunkte nicht überschritten (10), jedoch zwei Fragen mit Wertigkeit 5 falsch beantwortet, so gilt die Prüfung als nicht bestanden.

Die Prüfungen werden von einem amtlich anerkannten Sachverständigen oder Prüfer abgenommen, bei uns ist dies der TÜV Bayern. Die Prüfung findet jeden Mittwoch beim TÜV in Garching statt.

Ein Fahrschüler kann die theoretische Prüfung erst ablegen (frühestens drei Monate vor dem Erreichen des Mindestalters), wenn:


Wer Schwierigkeiten beim Lesen hat und die theoretische Prüfung lieber mit einer sog. Audiohilfe ablegen möchte, sollte sich mit seinem Fahrlehrer absprechen.
Eine Audioprüfung ist jedoch teurer als eine normale und muss von der Führerscheinstelle genehmigt werden.
Das Lernmaterial gibt es auch in vielen ausländischen Sprachen, in denen man auch geprüft werden kann.

Eine nicht bestandene theoretische Prüfung kann nach zwei Wochen wiederholt werden.

 


Diese Webpage ist für 1024x768 Pixel und Netscape Navigator bzw. Microsoft Internet Explorer ab 4.0 optimiert.

[ Home | Öffnungs- und Unterrichtszeiten | Führerscheinklassen | Führerschein ]
[ Fahrschüler | Online-Anmeldung | Lageplan | Links | Kontakt | E-Mail ]

Zuletzt aktualisiert: 25. Mai 2017