Praktische Prüfung

Diese letzte Hürde vor dem Erhalt des Führerscheins ist unberechenbar und erfordert viel Konzentration und Können.

Voraussetzungen

Die Fahrprüfung kann nach bestandener theoretischer Prüfung (und frühestens 1 Monat vor Erreichen des Mindestalters) abgelegt werden, wenn:


Was wird geprüft?

Die Prüfung umfasst nicht nur den Stadtverkehr, sondern auch Landstrasse und Kraftfahrtstrasse bzw: Autobahn (außer Klasse AM). Es gibt aber keine festgelegten Prüfungsstrecken.

Wie lange dauert die Fahrprüfung?

Was ist mit den übrigen Klassen?

Für die Klasse L muß man keine Fahrprüfung machen. Das gleiche gilt für die Prüfungsbescheinigung zum Führen von Mofas und zum Führen von Krankenfahrstühlen.

Wann und wie oft darf man eine Prüfung wiederholen?

Eine nicht bestandene Prüfung kann man nach 14 Tagen wiederholen. Dazwischen muß ausreichend"nachgeschult" werden.

Die Anzahl der Wiederholungen ist nicht begrenzt (abgesehen davon, daß der Führerscheinantrag nach einem Jahr vom Straßenverkehrsamt eingezogen wird und dann wieder neu gestellt werden muß,
außerdem gilt die bestandene theoretische Prüfung auch "nur" ein Jahr lang). Nach sechs nicht bestandenen Prüfungen kann vom Gesetzgeber eine Medizinisch Psychologische Untersuchung (MPU) angeordnet werden.

 


Diese Webpage ist für 1024x768 Pixel und Netscape Navigator bzw. Microsoft Internet Explorer ab 4.0 optimiert.

[ Home | Öffnungs- und Unterrichtszeiten | Führerscheinklassen | Führerschein ]
[ Fahrschüler | Online-Anmeldung | Lageplan | Links | Kontakt | E-Mail ]

Zuletzt aktualisiert: 25. Mai 2017